09.08.01 13:34 Uhr
 23
 

Gericht erlaubt Tötung von Stier bei 'Carmen'-Aufführung

Der oberste Gerichtshof der spanischen Region Katalonien hat es für zulässig erklärt, dass während der Aufführung der Oper „Carmen' ein Stier getötet wird.

Wie das spanische Fernsehen am Dienstag letzter Woche berichtete, hoben die Richter das Verbot einer „Stierkampfversion' der Oper auf. Sie erlaubten es dem Bühnenautor und Theaterdirektor Salvador Tavora, in die Oper einen Stierkampf einzubauen.

Tavora kündigte an, er werde seine Kombination von Stierkampf und Oper noch in diesem Herbst in der Stierkampfarena von Barcelona aufführen. Spanische Tierschützer übten heftige Kritik an der Entscheidung.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Tötung, Stier, Aufführung
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?