09.08.01 13:34 Uhr
 23
 

Gericht erlaubt Tötung von Stier bei 'Carmen'-Aufführung

Der oberste Gerichtshof der spanischen Region Katalonien hat es für zulässig erklärt, dass während der Aufführung der Oper „Carmen' ein Stier getötet wird.

Wie das spanische Fernsehen am Dienstag letzter Woche berichtete, hoben die Richter das Verbot einer „Stierkampfversion' der Oper auf. Sie erlaubten es dem Bühnenautor und Theaterdirektor Salvador Tavora, in die Oper einen Stierkampf einzubauen.

Tavora kündigte an, er werde seine Kombination von Stierkampf und Oper noch in diesem Herbst in der Stierkampfarena von Barcelona aufführen. Spanische Tierschützer übten heftige Kritik an der Entscheidung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Tötung, Stier, Aufführung
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?