09.08.01 13:34 Uhr
 23
 

Gericht erlaubt Tötung von Stier bei 'Carmen'-Aufführung

Der oberste Gerichtshof der spanischen Region Katalonien hat es für zulässig erklärt, dass während der Aufführung der Oper „Carmen' ein Stier getötet wird.

Wie das spanische Fernsehen am Dienstag letzter Woche berichtete, hoben die Richter das Verbot einer „Stierkampfversion' der Oper auf. Sie erlaubten es dem Bühnenautor und Theaterdirektor Salvador Tavora, in die Oper einen Stierkampf einzubauen.

Tavora kündigte an, er werde seine Kombination von Stierkampf und Oper noch in diesem Herbst in der Stierkampfarena von Barcelona aufführen. Spanische Tierschützer übten heftige Kritik an der Entscheidung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Tötung, Stier, Aufführung
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?