09.08.01 12:56 Uhr
 902
 

Niedersachen hat sich entschieden: Pro RWE und contra T-Online

Im Rahmen der Initiative N21 gab heute Niedersachsens Ministerpräsident Sigmar Gabriel die ersten Hochgeschwindigkeits-Internetanschlüsse in Schulen frei.

Zum Einsatz kommt dabei die Powerline von RWE, da sie bis 40% preiswerter zu haben ist als vergleichbare Angebote.

Das Internet kommt aber nicht überall nur aus der Steckdose, auch DSL und Satelliten finden Verwendung, allerdings alles unter dem Dach der RWE. Die Verteilung der Anschlüsse richtet sich nach Internetprojekten, die vorgelegt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Online, RWE
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Präsident verhängt Kriegsrecht und bittet Russland um Waffen
Evangelischer Kirchentag lädt die AfD nicht aus: Kein Gesprächsverbot
"So amazing": Donald Trumps Eintrag in Holocaust-Gedenkstättebuch ist seltsam



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?