09.08.01 12:06 Uhr
 2.843
 

Code Red-Wurm zwingt Provider Internetzugänge seiner Kunden zu sperren

Jetzt hat es den Provider 'Chello' aus Österreich erwischt. Auf den Rechnern seiner Kunden, treibt der Code Red-Wurm sein Unwesen, und das macht Chello zu schaffen.

Denn von den infizierten Rechnern der Kunden aus, versucht der Wurm ständig auf die Router und Server von Chello zu gelangen. Es sind tausende von Angriffen pro Stunde.

Bemerkt Chello dabei, das ein Kunde den Wurm auf seinem System hat, erhält der Kunde eine Warnung, und er solle den Microsoft- Patch nutzen. Wird die zweite Warnung nicht beachtet, wird der Zugang des Kunden gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Kunde, Wurm, Provider, Code
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?