09.08.01 12:06 Uhr
 2.843
 

Code Red-Wurm zwingt Provider Internetzugänge seiner Kunden zu sperren

Jetzt hat es den Provider 'Chello' aus Österreich erwischt. Auf den Rechnern seiner Kunden, treibt der Code Red-Wurm sein Unwesen, und das macht Chello zu schaffen.

Denn von den infizierten Rechnern der Kunden aus, versucht der Wurm ständig auf die Router und Server von Chello zu gelangen. Es sind tausende von Angriffen pro Stunde.

Bemerkt Chello dabei, das ein Kunde den Wurm auf seinem System hat, erhält der Kunde eine Warnung, und er solle den Microsoft- Patch nutzen. Wird die zweite Warnung nicht beachtet, wird der Zugang des Kunden gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Kunde, Wurm, Provider, Code
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?