09.08.01 11:18 Uhr
 151
 

Microsoft schreibt 4 Icons von Windows XP vor

Durch die Installation neuer Software werden natürlich auch Icons auf dem Desktop angelegt. Diese Icons kann man auch wahllos durch andere ersetzen.

Nicht so bei dem neuen Betriebssystem Windows XP. 4 Icons schreibt Microsoft vor, die nicht mehr vom Anwender geändert werden können. Den Papierkorb, MicrosoftNetWork, den Internetexplorer und den WindowsMediaPlayer.

Wird vom User versucht, diese Icons zu ändern, wird der Desktop komplett geleert. Microsoft besteht auf diese Icons, insbesondere dem Mediaplayer und IE6 um seine Vorherrschaft dieser Programme weiter auszubauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JogiDobi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, XP, Windows XP
Quelle: news.cnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Support-Ende: Microsoft bringt Notfall-Patch für Windows XP
Mozilla Firefox: Ab März 2017 kein Support mehr für Windows XP und Vista
Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Support-Ende: Microsoft bringt Notfall-Patch für Windows XP
Mozilla Firefox: Ab März 2017 kein Support mehr für Windows XP und Vista
Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?