09.08.01 10:05 Uhr
 155
 

Alaska entging nur knapp einer Katastrophe - 132000 Liter Öl ausgelaufen

Ein Fischereischiff war der Verursacher einer beinahe-Umweltkatastrophe vor der Küste Alaskas. Wie erst heute bekannt wurde, ereignete sich der Vorfall bereits am Samstag.

Das Fischereischiff lief auf ein Riff auf. Drei Stunden später ist es gesunken. 1/3 der ins Meer gelangten 132.000 Liter Diesel konnte geborgen werden.

Eine erneute Umweltkatastrophe, wie 1989 vor der Küste Alaskas, sei aber nicht zu erwarten, ließ die Sprecherin der Umweltbehörde verlauten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Lowfiler]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Öl, Katastrophe, Liter, Alaska
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?