09.08.01 09:04 Uhr
 67
 

Obelix gegen Mobilix

Obelix kann man mit MobiliX verwechseln. Dieser Meinung ist der Anwalt von Les Éditions, dem Verleger von Asterix und fordert MobiliX.org auf, darauf zu verzichten, die Marke MobiliX schützen zu lassen. Andernfalls würde geklagt werden.

Die Patentanwältin von dem Betreiber von Mobilix.org lehnte dies ab und ließ auch eine weitere Frist bis zum 27.7. verstreichen.
Da die Fristen verstrichen sind, kommt es wohl zu einer Löschungsklage gegen MobiliX.

Das interessante ist, daß MobiliX lediglich als Marke im Bereich Hardware und Software eingetragen werden soll. Die Anwälte von Les Éditions argumentieren jedoch damit, dass Obelix eine berühmte Marke sei und daher besonderen Schutz genieße.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The Happy One
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mobil, Obelix
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?