09.08.01 08:21 Uhr
 1
 

Mobilcom steigert Umsatz um 33 Prozent

Der deutsche Mobilfunkdienstleister Mobilcom konnte den Umsatz in den vergangenen 6 Monaten um 33 Prozent auf 1,4 Mrd. Euro steigern. Gleichzeitig sank das EBITDA von 65 Mio. Euro auf -31 Mio. was allerdings auf hohe UMTS Anlaufkosten zurückzuführen ist. Durch verringerte Kundenakquisitionskosten stammt der komplette Verlust aber noch aus dem ersten Quartal. Im zweiten Quartal wurde ein positives EBITDA von 3,66 Mio. Euro erzielt. Das EBIT lag für das erste Halbjahr bei -102 Mio. Euro, wobei auch hier der Großteil aus dem ersten Quartal stammt.

Die Gesamtzahl der Kunden stieg um 68 Prozent auf 8 Mio. Kunden. Zwei Drittel davon sind nach Anagaben Mobilcoms hochwertige Vertragskunden.

Die Aktie beendete den Handel gestern bei 15,06 Euro und damit weit entfernt von ihrem Anfang 2000 erreichten Hoch bei rund 200 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Umsatz, Mobil, mobilcom
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?