09.08.01 06:41 Uhr
 309
 

Bisher größter Kinderporno-Ring zerschlagen, 100 Kunden verhaftet

In den USA infiltrierte die Polizei den bisher größten entdeckten Kinderporno-Handelsring, welcher neben dem Versand von Kinderporno-Photos, CD-ROMs und VHS-Videos Zugang zu Kinderporno Webseiten wie 'Child Rape' und 'Cyber Lolita' anbot.

Es fanden 144 Durchsuchungen in den Häusern und Geschäften von Kunden statt, welche sich per Post Material zusenden ließen. Agenten der Polizei hatten die Bestell-Webseite infiltriert und übernommen, wodurch sie an die Kundendaten kamen.

100 Personen wurden verhaftet. Dabei handelte es sich um Leute, welchen gegen eine monatliche Gebühr Zugang zu den besagten Webseiten hatten.


WebReporter: Biscayne
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, 100, Kunde, Kinderporno, Ring
Quelle: usatoday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert Verbot von Verbrennen israelischer Flaggen
Deutscher Modedesigner Otto Kern im Alter von 67 Jahren verstorben
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Regierungsbildungsidee: SPD erwägt "KoKo" statt "GroKo"
Zentralrat der Juden fordert Verbot von Verbrennen israelischer Flaggen
Türkei: Wirtschaft um elf Prozent dank billigem Geld angestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?