09.08.01 02:53 Uhr
 119
 

Europaweit werden die Telekoms verprügelt

Nicht nur die Deutsche Telekom wurde jüngst am Aktienmarkt verprügelt, sondern auch einige bekannte europäischen Telekom - Kollegen.
Dennoch führt die DTAG die Minusliste an in Europa.
Der Kurs steht am Jahrestief von 21,25 €.


Die Deutsche Telekom verlor allein gestern 9,07%, KPN noch 6,7%, die France Telecom folgt mit einem Minus von 5%, Vodafone gab noch 4,6% nach.
Dies war nur ein Auszug, auch viele andere Telefonanbieter in Europa geben nach.

Der Grund für den Absturz der Telekomaktie lag zunächst, wie berichtet, am Verkauf von 44 Mio. Anteilen durch die Deutsche Bank.

Die Händler melden, dass auch andere Grossaktionäre die Papiere auf alle Fälle los werden wollen, egal zu welchem Preis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Telekom
Quelle: www.futurezone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?