08.08.01 17:12 Uhr
 501
 

Chemotherapie hat ausgedient: Neue Technologie entwickelt

Am Lautenberg Center der Hebrew Universittät von Jerusalem haben Wissenschaftler eine neue Art der Behandlung gegen Krebs entwickelt. Bei dieser Art der Behandlung werden die Krebszellen in einen Ruhezustand versetzt.

Der Vorteil gegenüber der Chemotherapie ist die bessere Verträglichkeit. Ob die Behandlung bei Menschen wirkt, ist noch nicht bekannt. Allerdings stehen die Chancen gut, da es bei Mäusen gut anschlägt.

Ein toxisches Molekül verbindet sich mit dem Antikörper. Dieses Mittel wird dann in die Blutbahn eingeführt und legt die Krebszelle lahm. Die infizierte Zelle kann sich so nicht mehr vermehren.


WebReporter: Hoernchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Technologie, Techno, Chemotherapie
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?