08.08.01 17:12 Uhr
 501
 

Chemotherapie hat ausgedient: Neue Technologie entwickelt

Am Lautenberg Center der Hebrew Universittät von Jerusalem haben Wissenschaftler eine neue Art der Behandlung gegen Krebs entwickelt. Bei dieser Art der Behandlung werden die Krebszellen in einen Ruhezustand versetzt.

Der Vorteil gegenüber der Chemotherapie ist die bessere Verträglichkeit. Ob die Behandlung bei Menschen wirkt, ist noch nicht bekannt. Allerdings stehen die Chancen gut, da es bei Mäusen gut anschlägt.

Ein toxisches Molekül verbindet sich mit dem Antikörper. Dieses Mittel wird dann in die Blutbahn eingeführt und legt die Krebszelle lahm. Die infizierte Zelle kann sich so nicht mehr vermehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoernchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Technologie, Techno, Chemotherapie
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt
Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?