08.08.01 16:22 Uhr
 302
 

Bayer zieht Medikament aus dem Verkehr

Gefahrreiche Nebenwirkungen veranlaßten Bayer, das sehr gut verkaufte Medikament Baycol zurückzuziehen. Wird diese Arznei in Kombination mit einem anderen (im Artikel nicht bezeichneten) Medikament eingenommen, kann es zum Nierenversagen kommen.

Die Verluste, die aus dieser Aktion resultieren, können sich auf bis zu 1,3 Milliarden DM belaufen, so der Unternehmensvorstand des Bereichs Finanzen Wenning.

Die Börse reagierte auf die Maßnahme mit einem Kurssturz. Die Aktie des Unternehmens verlor an Wert. Sie kostet jetzt 38,80 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bayer, Verkehr, Medikament
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asien: Neuer Schönheitstrend sind in Herzform operierte Lippen
Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt
Indien: Dickste Frau der Welt verliert nach Operation 250 Kilogramm



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan reist im Mai zu Besuch von Donald Trump nach Washington
Frankreich: Marine Le Pen erhielt in 50 Kommunen keine einzige Stimme
Ex-"GNTM"-Kandidatin fühlt sich trotz nur 53 Kilogramm als "voll fett"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?