08.08.01 14:39 Uhr
 92
 

Erneuter Kameraausfall bei Galileo

Wie bei SN berichtete, flog Galileo Anfang dieser Woche durch die Emissionwolken des Vulkans Tvashtar auf Io in nur 200km Höhe. Kurz vorher fiel zum wiederholten mal die Kamera der Sonde aus.

Die Astronomen schieben den Ausfall auf die heftige elektromagnetische Strahlung Jupiters. Die Sonde war nur für eine Funktion bis 1995 ausgelegt. Inzwischen mußte sie einer dreifach höheren Strahlendosis widerstehen.

Es kam schon mehrmals zu Kamerausfällen. Bisher konnte sie allerdings immer wieder aktiviert werden. Zur Zeit ist das Ingenieurteam des Jet Propulsion Laboratory pessimistisch. Sie glauben nicht, die Kamera wieder zur Funktion zu bringen.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kamera
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?