08.08.01 13:52 Uhr
 1
 

Jack White Productions AG stockt Lizenzbestand auf

Die Jack White Productions AG hat über ihre amerikanische Tochtergesellschaft JWP USA insgesamt vier hochkarätige Musikkataloge gekauft. Damit erhöht der JWP-Konzern seinen Back-Katalog, der rund 12.000 Rechte an Musikaufnahmen umfasst, um über 300 Aufnahmen.

Langfristiges Ziel im JWP-Konzern ist es, so Jack White weiter, zu einem der größten unabhängigen Lizenzrechteinhaber der Welt zu werden. Da es bei der Auswertung der Titel sehr viele Möglichkeiten wie z.B. die Veröffentlichung auf Compilation-CDs, den Einsatz für Kino-, TV- und Radio-Produktionen oder Werbung gibt, birgt ein großer Back-Katalog enormes Wachstumspotenzial für das Unternehmen.

Die Aktie von Jack White verliert heute 5,1 Prozent auf 3,94 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lizenz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Seite sammelt die peinlichsten Tinder-Anmachen
Fatih Akins "Aus dem Nichts" ist deutsche Nominierung für den Oscar
Fußball: Nach Pannen steht Videobeweis in Bundesliga vor dem Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?