08.08.01 13:20 Uhr
 495
 

Große Entdeckung in Indianerstadt

Die Siedlung Cahokia gehörte im Jahr 1100 zu den größten der USA. Wo sich der Mississippi und der Missouri vereinten glänzte sie damals mit 20.000 Einwohnern.

Ein Archäologiestudent fand nun durch Zufall den zweitgrößten Fund von Beilklingen der Cahokia-Kultur.Nahe eines Hausfundaments entdeckte er den rund 900 Jahre alten Fund.Die aus Granitmaterial hergestellten Klingen waren sehr künstlerisch geschaffen

Aus einen mehreren hundert Kilometer entfernten Steinbruch hatten die Indianer den Rohstoff zur Herstellung ihrer Beile gewonnen. Diese waren allerdings nicht für den Einsatz bestimmt. Vielmehr sollten sie den sozialen Status eines Trägers zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Indianer
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Villingen-Schwenningen: Neonazis sind schockiert
Die AfD offenbart ihre rechtsradikalen Sichtweisen
Berlin: Ostdeutscher bekam eine Erektion, wenn er kleine blonde Jungs aufschlitzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?