08.08.01 12:21 Uhr
 13
 

Kinowelt angeblich in Zahlungsschwierigkeiten

Wie das Magazin Stern heute berichtet, ist der Filmhändler Kinowelt angeblich in 'akuten Zahlungsschwierigkeiten'. Das Magazin beruft sich dabei auf die Hypovereinsbank, die eine der Hausbanken von Kinowelt ist.

'Wir prüfen zusammen mit anderen Banken, wie da die Überlebenschancen stehen und ob wir eine Lösung hinkriegen,' so Dieter Rampl, der für das Firmenkundengeschäft zuständige Vorstand der Hypo gegenüber dem Stern.Ob eine Lösung gefunden werden kann, sei allerdings noch ungewiß.

Zurückgeführt wird die Schieflage des Unternehmens auf den 300 Mio. Dollar Einkauf bei Warner Bros., von dem bisher nur wenige Pakete auf dem deutschen Markt abgesetzt werden konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zahlung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?