08.08.01 12:16 Uhr
 1.289
 

Malaga: Deutsche Urlauber ketteten 15jährigen Sohn am Bett an - Haft

Wie heute bekannt wurde, verhaftete die Nationalpolizei Malagas bereits am Sonntag ein deutsches Ehepaar, in einem kleinen Küstenort in der Nähe von Malaga, unter dem Vorwurf der Kindesmisshandlung.

Die deutschen Urlauber hatten aus ‘erzieherischen Gründen’ ihren 15jährigen Sohn im gemieteten Appartement, mit einer Kette, ans Bett gefesselt um ungestört den Tag verbringen zu können.

Da der Junge weder Wasser noch Nahrungsmittel hatte und lediglich über einen Eimer zu Verrichtung seiner Notdurft verfügte, begann er um Hilfe zu rufen da er die hohen Temperaturen nicht mehr aushielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Haft, Sohn, Urlaub, Bett, Urlauber
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen
Italien: 18 Jahre Haft für muslimische Flüchtlinge, die Christen ins Meer warfen
Kairo: Zehn Fußball-Ultras wegen tödlichen Krawallen zu Tode verurteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Ausstellung über das Warten
Richard Lugner über seinen Opernballgast Goldie Hawn: "Früher war sie hübsch"
Fußball: Englischer 150-Kilo-Ersatztormann mampft während Spiel Sandwich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?