08.08.01 12:00 Uhr
 11
 

Rivaldo nicht für Brasilien

Nach einem wochenlangen Streit mit dem FC Barcelona hat der brasilianische Fußballverband seine Bemühungen um den Starstürmer aus Barcelona aufgegeben.

Rivaldo muss damit nicht am 9. August gegen Panama antreten. Dadurch darf Rivaldo nun das wichtige Spiel der Qualifikation für die Champions League bei Wisla Krakau spielen.

Den gleichen Streit mit dem brasilianische Fußballverband führen zur Zeit auch Leverkusen (Lucio) und Bayern (Elber).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Brasilien
Quelle: www.eurosport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?