08.08.01 12:00 Uhr
 11
 

Rivaldo nicht für Brasilien

Nach einem wochenlangen Streit mit dem FC Barcelona hat der brasilianische Fußballverband seine Bemühungen um den Starstürmer aus Barcelona aufgegeben.

Rivaldo muss damit nicht am 9. August gegen Panama antreten. Dadurch darf Rivaldo nun das wichtige Spiel der Qualifikation für die Champions League bei Wisla Krakau spielen.

Den gleichen Streit mit dem brasilianische Fußballverband führen zur Zeit auch Leverkusen (Lucio) und Bayern (Elber).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Brasilien
Quelle: www.eurosport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent
Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Berlins Schulen fallen reihenweise durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?