08.08.01 11:53 Uhr
 26
 

Alabama: 29-jährige Frau vorm Tod in der Müllpresse bewahrt

Theresa Moorer aus Alabama hatte sich nach einer Party eine Müllabladestelle zum Ausruhen ausgesucht. Dort lagerte auch eine Matratze.
Ein paar Stunden und mehr als 30 Kilometer später wachte sie in einer Mülldeponie in Bundesstaat Georgia auf.

Ein Deponiearbeiter entdeckte zwischen den ausrangierten Möbeln ein Bein. Er hatte mit einer Leiche gerechnet. Der Mann befreite die Frau daraufhin von einer Matratze und einem Sofa und bewahrte sie somit vor der Müllpresse (40.000 Kilo).

Polizeiangaben zufolge war sie verwirrt und müde, aber unverletzt und lehnte medizinische Behandlung ab. In ihrer Tasche fand man Drogenzubehör. Ermittlungen wurden jedoch nicht eingeleitet.
Ihr Tag sei schon schlecht genug gewesen, so der Beamte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Tod
Quelle: www.canoe.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?