08.08.01 11:51 Uhr
 491
 

Raubkopien: D.J.Bobo meldet sich zu Wort - "Es schmerzt"

D.J. BoBo hat kürzlich in einem Interview mit der 'Max' Stellung zu der momentanen Raubkopierer-Situation genommen. Ihn schmerzt es, wenn er gebrannte CD's sieht und er findet, dass der Preis von Original-CD's noch akzeptabel sei.

Bobo selbst schafft es durch enorme Mitarbeit in vielen Bereichen der Produktion wie Coverdesign, Aufnahmen und der Herstellung eines Videospots seine Einnahmen pro CD überdurchschnittlich hoch zu halten. Er nimmt bis zu 9 DM pro verkaufter CD ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Wort, Raubkopie
Quelle: www.chartradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Serdar Somuncu warnt: Erdogan könnte Deutschland in eine Bürgerkrieg treiben
Lukas Podolski eröffnet eigene Eisdiele in Köln
David Beckham spielt in "King Arthur"-Film mit fauligen Zähnen und Narbengesicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?