08.08.01 06:27 Uhr
 54
 

F1: Pedro de la Rosa gesteht Fehler ein

Wie de la Rosa jetzt in einem Interview gestand, glaubt er selber das er zu viele Fehler im Rennen macht.
Das Qualifying hat er im Griff, bei diesem konnte er seinen Teamkollegen in Hockenheim und auch in Silverstone schlagen.


Einen Grund für seine Fehler, sieht de la Rosa darin, daß er einfach zu viel versuche.
Aber wenn er mal ein Rennen hätte wie Kanada, wo de la Rosa keine Probleme hatte, dann sei er auch konkurrenzfähig.


Der Jaguar sei kein schlechtes Auto, die Balance sei zum Teil sehr gut, der Wagen würde aber sehr sensibel auf Veränderungen reagieren. Aber eines würde dem Auto fehlen: Grip. Deshalb will Jaguar auch erfahrene Aerodynamiker einstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Fehler
Quelle: www.f1welt.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw
China kopiert die G-Klasse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?