08.08.01 02:18 Uhr
 39
 

Neue Sonnencreme soll Hautkrebs verhindern

Dem amerikanischen Mediziner Daniel Yarosh ist es gelungen eine Sonnencreme herzustellen, die nach einem intensiven Sonnenbad beschädigte Hautzellen wieder reparieren kann. Das Enzym 'T4 endonuclease V' fungiert dabei als Wirkstoff.

Die genaue Wirkungsweise des Enzyms ist dabei noch völlig unbekannt. Vorab-Tests kamen aber zu einem positiven Ergebnis. Zellen, die durch einen Sonnenbrand zerstört worden sind vermag aber auch dieses Enzym nicht zu reanimieren.

Jetzt soll 'Dimercine', so der Handelsname, in 3 sonnenreichen US-Städten an 600 Probanden getestet werden. Die 600 Tester haben gemeinsam, dass ihnen schon einmal ein Melanom entfernt worden ist und sie deshalb zur Hautkrebs-Risiko-Gruppe gehören.


WebReporter: Sophor
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sonne, Hautkrebs
Quelle: www.miami.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?