08.08.01 02:18 Uhr
 39
 

Neue Sonnencreme soll Hautkrebs verhindern

Dem amerikanischen Mediziner Daniel Yarosh ist es gelungen eine Sonnencreme herzustellen, die nach einem intensiven Sonnenbad beschädigte Hautzellen wieder reparieren kann. Das Enzym 'T4 endonuclease V' fungiert dabei als Wirkstoff.

Die genaue Wirkungsweise des Enzyms ist dabei noch völlig unbekannt. Vorab-Tests kamen aber zu einem positiven Ergebnis. Zellen, die durch einen Sonnenbrand zerstört worden sind vermag aber auch dieses Enzym nicht zu reanimieren.

Jetzt soll 'Dimercine', so der Handelsname, in 3 sonnenreichen US-Städten an 600 Probanden getestet werden. Die 600 Tester haben gemeinsam, dass ihnen schon einmal ein Melanom entfernt worden ist und sie deshalb zur Hautkrebs-Risiko-Gruppe gehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sophor
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sonne, Hautkrebs
Quelle: www.miami.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?