08.08.01 02:18 Uhr
 39
 

Neue Sonnencreme soll Hautkrebs verhindern

Dem amerikanischen Mediziner Daniel Yarosh ist es gelungen eine Sonnencreme herzustellen, die nach einem intensiven Sonnenbad beschädigte Hautzellen wieder reparieren kann. Das Enzym 'T4 endonuclease V' fungiert dabei als Wirkstoff.

Die genaue Wirkungsweise des Enzyms ist dabei noch völlig unbekannt. Vorab-Tests kamen aber zu einem positiven Ergebnis. Zellen, die durch einen Sonnenbrand zerstört worden sind vermag aber auch dieses Enzym nicht zu reanimieren.

Jetzt soll 'Dimercine', so der Handelsname, in 3 sonnenreichen US-Städten an 600 Probanden getestet werden. Die 600 Tester haben gemeinsam, dass ihnen schon einmal ein Melanom entfernt worden ist und sie deshalb zur Hautkrebs-Risiko-Gruppe gehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sophor
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sonne, Hautkrebs
Quelle: www.miami.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Vitamin-B-Präparate erhöhen auch bei Nichtrauchern Lungenkrebsrisiko
Gegengift-Engpass: Pro Jahr sterben 100.000 Menschen durch Schlangenbisse
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingskrise: EU will Handel mit chinesischen Billig-Schlauchbooten stoppen
Diese Seite sammelt die peinlichsten Tinder-Anmachen
Fatih Akins "Aus dem Nichts" ist deutsche Nominierung für den Oscar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?