08.08.01 00:57 Uhr
 54
 

EMS-Handys sollen bis Ende 2001 auf dem Markt sein

Der Handy-Hersteller Ericsson kündigt an, dass die neuen Modelle 'T20e' , 'T29s' , 'T39' und 'R520' bereits EMS fähig sein werden.

Mit dem Enhanced Message System ist es möglich, neben dem bisherigen Short Message System (SMS) nicht nur Text, sondern auch kleine Bilder und Klingeltöne zu verschicken.

Das deutsche Mobilfunknetz ist zwar bereits schon EMS fähig, jedoch gab es bisher noch keine Handys zu kaufen, die den erweiterten Nachrichtenservice unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Ende, Markt, 2001
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Bemerkungen über Ivanka feuert Trump weiteren hochrangigen Berater
Kommt blaue Plakette schon 2018?
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?