08.08.01 00:35 Uhr
 721
 

Notebooks: "Der Preiskrieg kann beginnen" - Desktop CPU im Notebook

Der Computerindustrie steht ein neuer Preiskrieg ins Haus, denn der Hersteller 'Toshiba' will Gericom gewaltig Marktanteile abnehmen. Demnach wird Ende August die Handelskette Media Markt ein neues Toshiba-Ghz-Notebook zum Preis von 1.500 Euro anbieten.

Gericom will stattdessen ein ähnliches Notebook für satte 1.250 Euro verkaufen. Konfiguration des Thosiba: Ghz-Chip(wahrscheinlich Intel P3), 256MB RAM, 20 GB Festplatte, DVD Laufwerk, 14 Zoll TFT.

Toshiba gab außerdem bekannt, dass eventuell Desktop CPU's in den Notebooks verbaut werden, denn nur so könnte der geringe Preis erreicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Notebook, CPU, Desktop
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?