08.08.01 00:25 Uhr
 144
 

Microsoft:"Das Verfahren steht Kopf" - Obersten Gerichtshof angerufen

Microsoft legt am Dienstag Berufung gegen den bestätigten Schuldspruch ein und will damit beweisen, völlig unschuldig zu sein. Microsoft wurde beschuldigt, sich die Marktherrschaft mit illegalen Mitteln verschafft zu haben.

Außerdem soll MS dem freien Wettbewerb enormen Schaden zugefügt haben. Microsoft telefonierte nun mit dem Obersten Gerichtshof. Als Berufungsgrund wird die Rolle von Richter Thomas Jackson angeprangert.

Dieser Anruf könnte nun das komplette Verfahren auf den Kopf stellen, denn MS fordert das Kartellverfahren aufzuheben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gericht, Microsoft, Kopf, Verfahren, Gerichtshof
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?