07.08.01 23:17 Uhr
 20
 

Genmanipulationen um Naturheilmittel zu produzieren

Um die als Antikrebsmittel wirksame Substanz Taxol in ausreichender Menge aus der Eibe produzieren zu können, soll eine Gruppe von Wissenschaftlern der Eibe Genteile entnehmen und in ein Bakterium einpflanzen, um genug Enzyme zu produzieren.

Diese Enzyme sollen dann in Bioenzymreaktoren aus den in den Nadeln der Eiben vorkommenden Vorstufen des Mittels reines Taxol produzieren.

Das herkömmliche Herstellungsverfahren der Extraktion aus der Rinde ist sehr uneffektiv und teuer. Man hat einen Forschungszeitraum von zweieinhalb Jahren veranschlagt und das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Natur
Quelle: www.medport.dusnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Curtis Armstrong packt über Sex-Abenteuer von Tom Cruise aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?