07.08.01 22:43 Uhr
 18
 

Zwangsabschiebung droht - Syrische Familie reist freiwillig aus

Eine mehrköpfige syrische Familie reist freiwillig in ihr Heimatland zurück, um so der Zwangsabschiebung der 3 Söhne (14/14/15 Jahre) zu entgehen. Allerdings endet nach der Ausreise deren Asylverfahren und die Familie hat kein Aufenthaltsrecht mehr.


Immer wieder sind die drei Jugendlichen straffällig geworden. Oftmals aber als sie noch nicht strafmündig waren. Nun sitzt aber ein 14-jähriger in Untersuchungshaft.


Den Jugendlichen werden Körperverletzung, Diebstahl, Raub und weiteres vorgeworfen. Den beiden 14-jährigen werden 89 bzw. 68 Straftaten vorgeworfen, dem 15-jährigen 32.