07.08.01 16:16 Uhr
 363
 

Mordversuch im Ehebett

Heute findet vor dem Chemnitzer Landesgericht ein Prozess um einen versuchten Mord und gefährlicher Körperverletzung seine Fortsetzung, der bereits im Januar diesen Jahres begann.

Im Juli 2000 hatte die Frau eines Hausmeisters versucht, ihren Ehemann im Schlaf mit einer 20 Zentimeter langen Messerklinge durch Stiche in Hals und Rücken umzubringen. Das Opfer überlebte jedoch schwer verletzt und musste mehrfach operiert werden.

Grund für diese Bluttat war die Vermutung der fünffachen Mutter, ihr Ehemann sei untreu. Das Ehepaar hat 4 gemeinsame Kinder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mordversuch
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Alarm für Cobra 11"-Star Erdogan Atalay sagt Hochzeit wegen Horoskop ab
Normales Leben führen: Prinz Harry "wollte raus aus der königlichen Familie"
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut John McEnroe wäre Serena Williams im Männer-Tennis nur auf Platz 700
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Himalaya-Gebirge: Sieben Tote bei Ski-Lift-Absturz durch heftigen Wind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?