07.08.01 15:37 Uhr
 149
 

Japaner erfinden Dolmetscher für Hundegebell

Die japanische Spielzeugfirma Takara hat ein Gerät erfunden, welches Hundegebell in menschliche Sprache übersetzen soll. Der Hund bekommt ein Mikrofon ans Halsband und das Herrchen einen Miniübersetzungscomputer.

Der Computer soll 200 Wörter und ein paar Sätze wie:'Ich fühle mich alleine, spiele mit mir' übersetzen. Die Wörter sind hauptsächlich Gefühlsbeschreibungen wie Freude oder Einsamkeit. Kosten: 117 €

Der nächste Coup der Firma ist ein elektronischer Aufpasser für den Hund, der das Herrchen ungestört ausgehen lassen kann. Fürs Aquarium hat Takara schon elektronische Meerestiere erfunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Japan, Dolmetscher
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?