07.08.01 15:37 Uhr
 149
 

Japaner erfinden Dolmetscher für Hundegebell

Die japanische Spielzeugfirma Takara hat ein Gerät erfunden, welches Hundegebell in menschliche Sprache übersetzen soll. Der Hund bekommt ein Mikrofon ans Halsband und das Herrchen einen Miniübersetzungscomputer.

Der Computer soll 200 Wörter und ein paar Sätze wie:'Ich fühle mich alleine, spiele mit mir' übersetzen. Die Wörter sind hauptsächlich Gefühlsbeschreibungen wie Freude oder Einsamkeit. Kosten: 117 €

Der nächste Coup der Firma ist ein elektronischer Aufpasser für den Hund, der das Herrchen ungestört ausgehen lassen kann. Fürs Aquarium hat Takara schon elektronische Meerestiere erfunden.


WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Japan, Dolmetscher
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
PISA-Studie: Deutsche Schüler außergewöhnlich gut in Team-Arbeit
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?