07.08.01 15:02 Uhr
 313
 

Zukünftig weniger Verbrauch durch Messung des Zylinder-Innendruckes

Die Entwickler der britisch-amerikanischen Firma Ricardo planen in Zusammenarbeit mit Daimler Chrysler und dem Sensorik-Spezialisten Kistler aus der Schweiz die Realierung einer neuen Technologie um Auto-Abgase und Verbrauch zu verringern.

Dabei ist geplant den Innendruck in den Motor-Zylindern über Sensoren in Piezo-Technologie zu messen und diese an eine Steuerungs-Einheit zu übermitteln. Durch die dadurch mögliche genaue Ansteuerung resultiert ein weicheres Laufen des Motors.

Geeignet soll diese Technik für Otto- und für Diesel-Motoren sein. Verschiedene heutige Motor-Management Systeme würden zudem dadurch überflüssig, welches den Automobilherstellern Ersparnisse bringt. Getestet wurde bereits an einem Mercedes Motor.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verbrauch, Messung, Zylinder
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?