07.08.01 15:02 Uhr
 313
 

Zukünftig weniger Verbrauch durch Messung des Zylinder-Innendruckes

Die Entwickler der britisch-amerikanischen Firma Ricardo planen in Zusammenarbeit mit Daimler Chrysler und dem Sensorik-Spezialisten Kistler aus der Schweiz die Realierung einer neuen Technologie um Auto-Abgase und Verbrauch zu verringern.

Dabei ist geplant den Innendruck in den Motor-Zylindern über Sensoren in Piezo-Technologie zu messen und diese an eine Steuerungs-Einheit zu übermitteln. Durch die dadurch mögliche genaue Ansteuerung resultiert ein weicheres Laufen des Motors.

Geeignet soll diese Technik für Otto- und für Diesel-Motoren sein. Verschiedene heutige Motor-Management Systeme würden zudem dadurch überflüssig, welches den Automobilherstellern Ersparnisse bringt. Getestet wurde bereits an einem Mercedes Motor.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verbrauch, Messung, Zylinder
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?