07.08.01 14:56 Uhr
 50
 

Lichtverschmutzung ist kein Fremdwort mehr

Italienische Forscher der Universität in Padua bringen den ersten Atlas heraus, der die Lichtverschmutzung sichtbar macht. Lichtverschmutzung an sich stellt vielleicht nicht die größte Gefahr der Menschheit dar. Aber sie hat eindeutig Nachteile.

So sollen rund zwei Drittel der US-Bürger und über die Hälfte der Europäer Probleme damit haben wenn es Nachts zu hell ist. Denn das Kunstlicht schränkt ihre Sicht auf den Kosmos ein.

Astronomen haben sehr damit zu kämpfen, da hellbeleuchtete Städte noch in 250 Kilometer Entfernung die Sicht auf den Sternenhimmel verfälschen. Mehr als 99 % der Bevölkerung lebe in Lichtverschmutzten Gebieten heißt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?