07.08.01 14:18 Uhr
 34
 

In China ist die Selbstmordrate erschreckend hoch

In China bringen sich jährlich ca. 300.000 Menschen durch Selbstmord um. Dadurch ist jeder zweite Selbstmord in der Welt in China. Gerade in den ländlichen Regionen ist das ein weit verbreitetes Phänomen.

Dabei wird als Selbsttötungsmittel meist zu Tabletten oder Pestiziden gegriffen.

Dabei sind die Gründe für die meisten Selbstmorde in China eher unverständlich. Meist handeln die Frauen dort im Affekt nach einem Streit mit ihrem Ehemann. Auch wird für die komplexe Familienstruktur, die in China herrscht, dafür verantwortlich gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Selbstmord
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?