07.08.01 14:12 Uhr
 210
 

Jugendmitarbeiter vermittelte Kinder an Pädophilen

Vor zwei Jahren tauchten Videos auf bei denen zu sehen ist wie Kinder missbraucht werden. Die Beamten suchen, aber finden den Drehort nicht. Die Kinder kommen eventuell aus Tschechien. Ein Tipp hilft letztlich weiter, eine Schwulenkneipe in Hamburg.

Die Kripo überwacht das Lokal Monate, selbst Politiker gehen dort ein und aus. Ein 40 jähriger geht ins Lokal und fragt ob es was 'frisches' gibt. Der heute Angeklagte kommt mit einem 15 jährigen, kassiert sein Miete und wird festgenommen.

Wie sich herausstellt, ein Pädagoge für die Jugendarbeit, einschlägig vorbestraft wegen Drogenhandel an Jugendliche. Er sagt er sei unschuldig. Die Ex-Leiterin der Jugendeinrichtung dazu: sie hätte ihn gekündigt. Sind hier Politgrößen verwickelt?


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Pädophil
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?