07.08.01 12:57 Uhr
 20
 

F1: Laut Brunner ist Streit zwischen Toyota und Minardi eine Ente

Viel Kritik musste Gustav Brunner einstecken als er mitten in der Saison von Minardi zu Toyota gegangen ist.
Auch das Toyota einen Scheck über mehrere Millionen an Minardi gezahlt haben soll, um den Streit beizulegen, wurde berichtet.


Brunner behauptet das dieser Streit eine Erfindung der Presse sei. Weder er selber noch Toyota hätte irgendwelche Verträge gebrochen. Weder von einem Rechtsanwalt noch von Stoddart hätte er je ein Schreiben bekommen.

Er hätte sich sehr schnell für den Job bei Toyota entschieden, Freitags waren Gespräche mit Toyota, Samstag hätte er zugesagt und am Sonntag sei er dann angetreten bei Toyota. Seinen Ex-Chef hätte Brunner dann am Montag seine Entscheidung mitgeteilt.


WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Streit, Toyota, Ente
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erstmals nehmen Afrikaner im Bob teil
Fußball: Englischer Klub gibt seinem Spieler Mambo Trikot mit Rückennummer 5
FIFA-Prozess: Ex-Verbandschef soll Zeugen in Gerichtssaal mit Tod gedroht haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?