07.08.01 12:21 Uhr
 85
 

Gefängnisstrafe wegen Emulex Hoax

Der 23-jährige M. Jakob wurde zu 44 Monaten verurteilt, weil er eine Meldung über den Netzwerk- und Fibre-Channel-Spezialisten Emulex in umlaufgebtracht hatte.

Jakob wurde bereits vorher wegen des Aktiensturzes der Emulex-Aktie mit einer Geldstrafe von 500.00 US Dollar bestraft. Er hatte noch im Oktober '00 versucht auf unschuldig zu plädieren.

Dem US-Bezirksrichter teilte Jakob mit, dass der sich nicht bewust war, was er damit angerichtet hatte. Ihm wurde es erst bewust, nachdem er gesehen hatte, was einem Anleger geschehen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cycott
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gefängnis, Hoax
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen
Margot Käßmann kritisiert die AfD in einer Bibelarbeit
Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?