07.08.01 12:14 Uhr
 100
 

Mückenstich als Schutzimpfung

Einige parasitäre Tropenkrankheiten werden durch den Speichel von Mücken übertragen.

Gegen die Leishmanien, eine Parasitenart, gingen jetzt Forscher einen anderen Weg. Sie entwickeln keinen Impfstoff gegen den Parasiten selbst, sondern gegen den Speichel der Mücke, die ihn überträgt.

Interessanterweise bietet bereits der Stich einer nicht infizierten Mücke Impfschutz vor dem Speichel infizierter Mücken.


WebReporter: siderun2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schutz, Mücke
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika-Aus: Bundespräsident will nun doch auch mit AfD und Linken sprechen
Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?