07.08.01 12:14 Uhr
 100
 

Mückenstich als Schutzimpfung

Einige parasitäre Tropenkrankheiten werden durch den Speichel von Mücken übertragen.

Gegen die Leishmanien, eine Parasitenart, gingen jetzt Forscher einen anderen Weg. Sie entwickeln keinen Impfstoff gegen den Parasiten selbst, sondern gegen den Speichel der Mücke, die ihn überträgt.

Interessanterweise bietet bereits der Stich einer nicht infizierten Mücke Impfschutz vor dem Speichel infizierter Mücken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: siderun2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schutz, Mücke
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?