07.08.01 12:14 Uhr
 100
 

Mückenstich als Schutzimpfung

Einige parasitäre Tropenkrankheiten werden durch den Speichel von Mücken übertragen.

Gegen die Leishmanien, eine Parasitenart, gingen jetzt Forscher einen anderen Weg. Sie entwickeln keinen Impfstoff gegen den Parasiten selbst, sondern gegen den Speichel der Mücke, die ihn überträgt.

Interessanterweise bietet bereits der Stich einer nicht infizierten Mücke Impfschutz vor dem Speichel infizierter Mücken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: siderun2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schutz, Mücke
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland
Fickmühlen: Frau gibt Gas und hat schrecklichen Unfall
Judenburg: Schwerverletzte bei Brennmaterialtransport


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?