07.08.01 11:18 Uhr
 140
 

DuPont zahlt 44,5 Mio. Dollar an Kläger

DuPont zahlt 44,5 Mio. Dollar, um eine Vertretungsklage gegen ihre Tochter DuPont Pharmaceuticals Co. zu bezahlen. Das Unternehmen gibt keinen Fehler zu, bezahlt aber die Kläger um weitere Kosten eines Rechtsstreits zu vermeiden.

Die Klage bezieht sich auf irreführende Werbung bei ihrem Blut-verdünnenden Medikament Coumadin. Es dient unter anderem zur Behandlung von Herzkrankheiten. DuPont betont, dass niemand über körperliche Schäden oder mangelnde Sicherheit und Wirksamkeit des Medikaments klagte.

Die Aktien stiegen am Montag in New York um 0,68 Prozent und schlossen bei 42,86 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?