07.08.01 10:39 Uhr
 48
 

Wissenschaftler erforschen Selbstreparatur des Gehirns

An der Bochumer Universität konnten nun Wissenschaftler nachweisen, dass Nachbarzellen die Funktion einer geschädigten oder zerstörten Gehirnzelle übernehmen.

Diese Fähigkeit zur Regeneration kann allerdings nur für eine begrenzte Zeit, z.B. nach einer Verletzung genutzt werden.

Mit Hilfe des 'optical imaging' gelang es den Forschern die aktiven und inaktiven Gehirnregionen sichtbar zu machen. Die einzelnen Gehirnareale reflektieren Licht, was von einem Computer in Daten erfasst werden kann.


WebReporter: ste2002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Gehirn
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?