07.08.01 09:20 Uhr
 32
 

Menschenschmuggel - Hamburg war riesiges 'Zwischenlager'

Der BGS und die Staatsanwaltschaft Hamburg haben eine große Schleuserbande erwischt. Hamburg war der zentrale Umschlagplatz für Menschen, die weiter nach Skandinavien wollten.

Der Menschenschmuggel wurde von zwei Afghanen betrieben, die zusammen mit 17 weiteren Personen festgenommen wurden.

2000 Mark liess sich die Bande von jedem Flüchtling zahlen - dafür wurden sie über die tschechische oder österreichische Grenze gebracht, in Hamburg 'zwischengelagert' und dann an Autobahnen auf Lastern ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Torterich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Hamburg, Zwischenlager
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?