07.08.01 09:07 Uhr
 38
 

Junkie will richterliche Auflage, einen Führerschein zu machen

Ein amtlich bekannter Junkie aus Bremen steht nun kurz vor seiner Bestrafung wegen wiederholten Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
Knapp verfehlt hatte er einen Videowagen der Polizei, der an einer roten Ampel hielt.

Der Junkie fuhr mit einem Mietwagen, den ihm seine Freundin überlassen hatte. Eine Anzeige gegen die Bekannte ist erfolgt.
Der Bremer Junkie wurde schon mehrere Male von der Polizei gestoppt und verwarnt.

Der Unverbesserliche gab in einem weiteren Fall sofort zu, keinen Führerschein zu besitzen und fragte, warum der Richter ihm nicht zur Auflage macht, eine Fahrerlaubnis zu erlangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudibreit
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Führerschein, Führer, Auflage, Junkie
Quelle: www.nordwest.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?