06.08.01 22:04 Uhr
 508
 

Handheldmarkt bricht ein

Im zweiten Quartal des Jahres wurden einer Studie von Dataquest zufolge deutlich weniger Handheldcomputer verkauft. Insgesamt lag die Zahl der verkauften Kleincomputer bei 2,8 Mio., was im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres einem Rückgang von 21 Prozent entspricht.

Palm, der Weltmarktführer verzeichnete dabei einen Einbruch von über 50 Prozent auf rund 900.000 Einheiten. Auch Handspring, die bisherige Nummer zwei, verkaufte mit 300.000 Einheiten fast 50 Prozent weniger als in den ersten drei Monaten des Jahres.

Zulegen konnte lediglich der Computerhersteller Compaq, der auf das Windows-Betriebssystems setzt. Compaq steigerte die Verkaufszahlen von 280.000 auf 450.000 und ist damit die neue Nummer zwei am Handheldmarkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handheld
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?