06.08.01 21:55 Uhr
 38
 

Reiseveranstalter erhöhen Preise für die Wintersaison

Die Einführung des Euro zum 1. Januar 2002, sowie die gestiegenen Flugspritkosten sind laut den Reiseveranstaltern schuld an einer Preiserhöhung von ca. 3 bis 5 Prozent.

Fernziele, wie z.B. Amerika oder Mexiko, können zum Teil bis zu 9 Prozent teurer werden.

Leute, die nun auf Last-Minute Angebote hoffen, werden auch enttäuscht. Die Veranstalter gewähren grosse Rabatte bei Frühbuchungen, um leere Plätze und damit Last-Minute Angebote, zu vermeiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hankyob
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Preis, Reise, Winter, Reiseveranstalter
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?