06.08.01 19:50 Uhr
 15
 

Japanerin (60) bekommt Baby durch künstliche Befruchtung

In Tokyo hat eine 60-jährige Japanerin ihr Baby gesund zur Welt gebracht. Nachdem sich die Asiatin in den U.S.A. hat künstlich befruchten lassen, hat sie nun in einem japanischen Krankenhaus ihren Sprößling gesund zur Welt gebracht.

Sie ist damit die älteste Mutter Japans und gleichzeitig auch von ganz Asien.
Die 60-Jährige musste sich in den USA künstlich befruchten lassen, da es in Japan nur unverheirateten Frauen erlaubt ist, künstlich befruchtet zu werden.

Trotz des Gesetzes gibt es allerdings eine ethische Gemeinschaft in Japan, die sich gegen künstliche Befruchtungen und generelle, gentechnische Eingriffe ausspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Baby, Befruchtung
Quelle: www.newsday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?