06.08.01 18:55 Uhr
 4.918
 

10 Tonnen schweren Buckelwal einfach in die Luft gesprengt

Ein 10 Tonnen schwerer Buckelwal ist am Strand nahe der Hafenstadt Port Elizabeth in die Luft gesprengt worden. Die Helfer und Tierschützer fanden, dass sei die 'menschlichste' Methode, dem Wal weiteres Leid zu ersparen.

Mehrere Versuche, ihn ins Meer zurückzubefördern, scheiterten am Gewicht des Tieres. Außerdem hatte er sich durch seine Lage schon schwere, innere Verletzungen zugezogen.

Nach Ansicht der Tierschützer war eine Sprengung für den schnellen Tod des Tieres notwendig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Luft, Tonne
Quelle: www.ticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Beate Zschäpe spielt im Knast gern Volleyball - Es gab aber zu wenig Bälle
Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger
Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?