06.08.01 18:05 Uhr
 4
 

HypoVereinsbank: Ein Index - drei Geldanlagen

Auf Basis ihres 'Global Dividend Runner' Index bringt dieHypoVereinsbank drei neue Geldanlagemöglichkeiten auf denMarkt. Dies gab das Unternehmen heute in einer Presserklärung bekannt.

Demnach haben die Anleger je nach Risikoneigung die Wahlzwischen Optionsscheinen und einem Indexzertifikat auf diesenIndex, der von der HypoVereinsbank gemanaget wird.Oder sie können ihr Geld in einem Kapitalschutzfonds anlegen,der in die Werte des Index investiert.Im Global Dividend Runner Index sind 16 Titel mit der höchstenDividendenrendite weltweit zusammengefasst. Die Dividendenrenditebeschreibt das Dividenden-Kurs-Verhältniseiner Aktie. Sie steigt, wenn die Dividende bei konstantem Aktienkurserhöht wird oder der Aktienkurs bei konstanter Dividendefällt. Eine hohe Dividendenrendite weise darauf hin,dass ein Titel am Markt als unterbewertet betrachtet werdenkann.

Der Index sei als Preisindex konzipiert und wird halbjährlichüberprüft und angepasst, um die jeweiligen Änderungenam Markt berücksichtigen zu können. Im Zuge der Neugewichtungwerden alle Unternehmen gleichgewichtet. ZwischenJanuar 1992 und Juni 2001 stieg der 'Global DividendRunner' Index um durchschnittlich 18,3% p.a. und übertrafdamit den Dow Jones Global Titans 50 um jährlich über 5%. -Aktuellsind folgende Werte im Global Dividend Runner Indexenthalten: Ford Motor Company, Bank of America, Philip Morris,Verizon Communications, SBC Communications, JP Morgan,Procter & Gamble, Merck & Co, DaimlerChrysler, DeutscheTelekom, ING Groep, Royal Dutch Petroleum, Lloyds TSBGroup, HSBC Holdings, BP, Credit Suisse.Die Zeichnungsfrist läuft vom 9. bis zum 31. August.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verein, Index, Geldanlage
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?