07.08.01 09:53 Uhr
 1.228
 

Rechnung von Kirch geht nicht auf - Zahl der Premiere-Kunden stagniert

Trotz der Verlegung von 'ran' auf 20.15 Uhr, kann Kirch bisher keinen Zuwachs beim Verkauf von Premiere-Decodern verzeichnen. Die Zahl stagniert weiterhin bei etwa 2,3 Millionen Abonnenten.

Zwar konnten zum Bundesligastart mehr Abonnements und Saisontickets abgesetzt werden, was aber in jedem Jahr zu der Zeit der Fall ist.
Die Bundesliga beginnt nun ebenfalls den neuen Sendeplatz von 'ran' zu kritisieren.


Dortmunds Präsident Gerd Niebaum befürchtet, dass die Bundesliga einen Imageschaden durch solche Experimente, wie Kirch sie durchführt, erleiden wird.
Der Fan fühle sich unter Druck gesetzt und zeige nun seinen Unmut durch eine Trotzreaktion.


WebReporter: zorro007
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Premier, Premiere, Kunde, Zahl, Rechnung
Quelle: www.sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix: Junge Zuschauer kritisieren alte Sitcom "Friends"
"Department S." oder "Jason King": Schauspieler Peter Wyngarde ist tot
Iris Berben erhebt Anschuldigungen: "Dieter Wedel hat mich fertiggemacht"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?