06.08.01 16:40 Uhr
 23
 

Forscher der TU Dresden entwickelten neues Mikroskopie-Verfahren

Wissenschaftlern der Technischen Universität (TU) Dresden ist es gelungen, ein Verfahren zu entwickeln, mit dem man unter einem Mikroskop Atome erkennen kann.

Der Physikprofessor und TU-Direktor Hannes Lichte erklärte gegenüber der 'Sächsischen Zeitung', dass man nicht nur die Atome unter dem Mikroskop erkennen, sondern diese auch exakt bestimmen kann.

Die Genauigkeit dieses neuen Verfahrens, welches sich noch im Anfangs-Stadium befindet, wird bereits heutzutage von der Chipindustrie für Fehlersuche und Entwicklung benötigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Dresden, Verfahren, TU, Mikroskop
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?