06.08.01 15:31 Uhr
 502
 

Skandal bei Bundeswehr - Soldaten radioaktiv verseucht

Soldaten der Bundeswehr sind jahrelang durch arbeiten an amerikanischen Atomsprengköpfen radioaktiver Strahlung ausgesetzt gewesen. Viele der ehemaligen Mechaniker seien an Krebs erkrankt. Angeblich war die Strahlung 4 mal höher als zugelassen.

Deutsches Wartungspersonal hat sich bis zu 6 Stunden in den Hallen aufgehalten wo die Atomsprengköpfe lagern. Das Verteidigungsministerium dazu, arbeiten durch Deutsche Soldaten hat es nicht gegeben, sie haben sich nur in der nähe aufgehalten.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Skandal, Soldat, Bundeswehr, aktiv, Radioaktivität
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD will sich nach Jamaika-Aus "Gesprächen nicht verschließen"
Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD will sich nach Jamaika-Aus "Gesprächen nicht verschließen"
Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?