06.08.01 13:36 Uhr
 16
 

Gefängnis für Menschenhändler

Málaga: Wegen Menschenhandels ist ein 32jähriger Mann aus Algeciras (Spanien) zu zwei Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 760.000 Pesetas (4.500 Euro) verurteilt worden.

Der Mann soll sechs Marokkaner von Ceuta nach Spanien geschmuggelt haben.

Die Einwanderer mußten für die Überfahrt zwischen 200.000 und 400.000 Pesetas (1.200 bzw. 2.400 Euro) zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Gefängnis
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?