06.08.01 13:36 Uhr
 27
 

Familienvater rastet aus: Amoklauf im Verteidigungsministerium

Keiner seiner Verwandten hätte je gedacht, dass er zu einer Gewalttat fähig gewesen sei, denn der 30-jährige Palästinenser hatte drei Kinder, ein viertes auf dem Weg, einen Job als Anstreicher, war nicht auffällig und hatte keine Kriminalakte.

Gestern Mittag fuhr er mit seinem Wagen beim israelischen Verteidigungsministerium vor, entsicherte ein Sturmgewehr und feuerte wahllos in die herumstehende Menge aus Soldaten und Zivilisten. 10 Menschen wurden verletzt.

Als er versuchte, mit hoher Geschwindigkeit zu entkommen, wurde sein Auto von einem Polizisten und einem Soldaten unter Beschuss genommen. Der Wagen raste gegen einen Strommmast und der Attentäter erlag Stunden später seinen Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: --OCB--Schiffmeister
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie, Amoklauf, Verteidigung, Verteidigungsminister, Verteidigungsministerium
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Frau entdeckt in Mülltonne abgetrennte Frauenbeine
Wien: Frau auf Rolltreppe in U-Bahn-Station vergewaltigt
Bayern: Zoll entdeckt drei Kilo verwesende Schlangenköpfe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?