06.08.01 13:23 Uhr
 17
 

Auf Gran Canaria geht das Wasser aus

Die seit Jahren anhaltende Trockenheit hat dazu geführt, dass alle großen Stauseen auf Gran Canaria leer sind. Die Wasserreserven haben mit 3 Prozent den niedrigsten Stand seit Anfang der siebziger Jahre erreicht.

Damals gab es allerdings noch keine Meerwasser-Entsalzungsanlagen. Diese decken heute mehr als die Hälfte des gesamten Wasserbedarfs.

Die Touristen brauchen keine Angst vor einer möglichen Wasserknappheit zu haben. Die Hotels werden ausnahmslos und ausreichend aus Entsalzungsanlagen versorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wasser
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn