06.08.01 13:23 Uhr
 17
 

Auf Gran Canaria geht das Wasser aus

Die seit Jahren anhaltende Trockenheit hat dazu geführt, dass alle großen Stauseen auf Gran Canaria leer sind. Die Wasserreserven haben mit 3 Prozent den niedrigsten Stand seit Anfang der siebziger Jahre erreicht.

Damals gab es allerdings noch keine Meerwasser-Entsalzungsanlagen. Diese decken heute mehr als die Hälfte des gesamten Wasserbedarfs.

Die Touristen brauchen keine Angst vor einer möglichen Wasserknappheit zu haben. Die Hotels werden ausnahmslos und ausreichend aus Entsalzungsanlagen versorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wasser
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?